Die Pfäzer Weinkehlchen traten beim Neustadter Rathauskonzert am Samstagabend in Konkurrenz mit den beiden benachbarten Kirchen. So kündeten die Glocken der Marienkirche von Beginn der Abendmesse, die Stiftskirche vermeldetet getreulich den Stundenschlag und zwar viertelstündlich. Kurz nach 18 Uhr, Chorleiter Andreas Fischer-Schmitt hatte gerade die beiden letzten besinnlichen Abendlieder des Konzertprogrammes angekündigt, waren es die Turmbläser, die weit über die Dächer schallten. Dennoch hielten die 20 jungen Stimmen ihre Konzentration hoch und zeigten einen bunten Reigen aus ihrem Repertoire