Beitrag folgt.

Beitrag folgt.

In diesem Jahr führte das Ferienlager die Weinkehlchen im Juli / August für 18 Tage nach Hachenburg. Wie es in den Ferienlagern schon immer war sollten die Weinkehlchen durch ein reichhaltiges und buntes Programm für ihre Leistungen belihnt werden. Adererseits sollte aber auch "die Pflicht" nich zu kurz kommen.

Hier sehen wir mal zwei Tagespläne aus diesem Ferienlager.

5. August 1987

  • 8:30 Uhr:     Wecken
  • 9:30 Uhr:     Frühstück
  • 9:50 Uhr:     Geld-/Getränkeausgabe
  • 10:00 Uhr:   Chorprobe - 3. Stimme
  • 10:30 Uhr:   Chorprobe - 2. Stimme
  • 11:00 Uhr:   Chorprobe - 1. Stimme
  • 11:45 Uhr:   Zweites Frühstück, Ruhepause
  • 12:30 Uhr:   Anziehen der Tracht
  • 13:45 Uhr:   Abmarsch zur Brauerei Hachenburger
  • 13:30 Uhr:   Begrüßung, Pressefoto und Brauereibesichtigung
  • 14:15 Uhr:   Essen in der Braustube
  • 15:30 Uhr:   Abmarsch zum Marktplatz
  • 16:00 Uhr:   Platzkonzert
  • 18:30 Uhr:   Abendessen
  • 20:00 Uhr:   Chorprobe
  • 21:00 Uhr:   Filmabend

6. August 1987

  • 7:30 Uhr:     Wecken
  • 8:15 Uhr:     Frühstück
  • 9:00 Uhr:     Überraschungsfahrt
  • 11:15 Uhr:   Ankunft bei den Karl May Festspielen in Elspe, Picknick u. Vorprogramm
  • 14:00 Uhr:   Vorstellund "Der Schatz im Silbersee"
  • 18:30 Uhr:   Abendessen
  • 20:00 Uhr:   Chorprobe (Löwenzahn)
  • 21:00 Uhr:   Lagerfeuer - Singen bekannter Weinkehlchenlieder
  • gegen 23:00 Uhr Bettruhe

So durchgeplant wurde jedes Ferienlager zu einem Erfolg und es blieben unvergessene Erinnerungen.

Beitrag folgt.