Das war das Ferienlager 2012 in der Realschule Plus in Wolfstein

 

Wir waren vom 8.7. bis 22.7. im Ferienlager in Wolfstein. Dort wurden wir herzlich empfangen und man war immer bedacht uns eine angenehme Freizeit zu gestalten.

 

{joomplucat:53 limit=4}

Nach einer langen Fahrt sind die Pfälzer Weinkehlchen gut in Kluczbork, Polen angekommen. Wir erwarten gespannt die nächsten Tage und halten Sie hier auf dem Laufenden.

30. Juli 2010 -  Die Weinkehlchen haben in Czestochowa einen Gottesdienst direkt in der Gnadenkapelle vor der Schwarzen Madonna gesungen. Dieses einmalige Erlebnis wird allen Beteiligten ewig in Erinnerung bleiben.

01. August 2010 - Heute haben wir in Wolczyn ein Konzert vor der Kirche in einer Konzertmuschel gesungen. Wolczyn ist die Partnerstatt zu Haßloch. Die Kinder haben super gut gesungen, sodass sich die Leute mit "Standing Ovation" und einem langanhaltenden Applaus bedankt haben.

03. August 2010 - Kirchenkonzert mit CD-Aufnahme hieß es heute. In der Evangelischen Kirche in Kluczbork haben wir heute ein Kirchenkonzert mit CD-Aufnahme gesungen. Anschließend gab es eine Weinprobe mit dem Landrat im Internat. Die CD wird in Kürze verfügbar sein.

05. August 2010 - Die Kinder haben heute in der neuen großen katholischen Kirche in Kluczbork ein Konzert gesungen. Die Kirche hat eine "riesen" Akustik mit der die Pfälzer Weinkehlchen super umgehen konnten. Ein riesen Erlebnis.

06. August 2010 - Der Landrat hat uns heute in den Dino-Park nach Opole eingeladen. Die Dinos in Lebensgröße haben uns schon beeindruckt. Zum Abschluss noch ein Dino-Spielplatzt, ein Kettenkarussell und eine Sturmschiff - TOLL...

Im Internat haben wir den bunten Abend gefeiert ein großes Lob an die Kids und vor allem an die Großen, die das Programm zusammengestellt haben.

07. August 2010 - Zum Abschluss hat uns der Landrat zu einem Bauernhof mit Barbecue eingeladen. Die Pfälzer Weinkehlchen haben sich total wohl gefühlt. Katzenbabys, Hunde, Kuh melken, Pferde reiten, Tretboot fahren, Fahrt mit dem Traktor mit Anhänger, Botanischer Garten, viel viel Natur, und zum Abschluss ein Barbecue - einfach super!

Wir freuen uns die Polnische Delegation mit dem Landrat am 21. August 2010 im Hambacher Schloss wiederzusehen.

 

Pressemitteilung August 2010

Weinkehlchen in Polen umjubelt

Spezielles Kirchenmusikprogramm kam gut an

Der in Neustadt beheimatete Kinderchor „Pfälzer Weinkehlchen“ Hat sein 14-tägiges Ferienlager 2010 im polnischen Kluczbork, Partnerkreis und –stadt von Bad Dürkheim, mit viel Erfolg abgeschlossen. Zurück in der Pfalz konnte Chorleiter Andreas Fischer-Schmitt feststellen: „Wir wurden sehr gut aufgenommen. Den Menschen in Polen gefielen unsere Musik und auch die Trachten“!

Höhepunkt der Chorfreizeit, in der vor allem das Liedgut für Herbst und Weihnachten in täglichen Proben im Internat der Berufsschule von Kluczbork „aufpoliert“ wurde, war die Fahrt nach Tschenstochau, spendiert von Landrat Piotr Pospiech; er hatte 2008 die Kinder bei einem Besuch in der Pfalz gehört und war begeistert, so dass er den Chor spontan in seinen Kreis einlud. In dem weltweit bekannten polnischen Wallfahrtsort, an auch schon Papst Johannes Paul II. Zehntausende empfangen hat, bekamen die jungen Sängerinnen und Sänger eine kindgerechte Führung. Sie durften dann beim Öffnen der Lade der „Schwarzen Madonna“, dem polnischen Nationalheiligtum, vor vielen hundert Pilgern und Gläubigen singen – in polnischer Sprache das Lied von der „Schwarzen Madonna“. Die Betreuer des Chor stellten sich später die Frage, ob die geweihte Stätte schon solchen Beifall erlebt habe…

Stehenden Applaus bekam der Chor auch in der Haßlocher Partnerstadt Wolczyn. Hier gab es ein Konzert im „Amfiteater“ der Kirchengemeinde vor rund 100 Zuhörerinnen und Zuhörern. Im Programm waren hier vor allem Volkslieder aus dem umfangreichen Weinkehlchen-Repertoire, aber auch Musical-Melodien vom „Jugendchor“ und einige geistliche Lieder.

Ähnlich war der Erfolg in der evangelischen Kirche in Kluczbork. „Wir haben bei unseren Konzerten nie so viele Leute“, warnte Pfarrer Henryk Schröder die Chorleitung, vielleicht um Enttäuschung zu vermeiden. Doch dann strahlte nicht nur er: Die Kirche war fast voll besetzt und der Beifall nach einem inzwischen einstudierten speziellen Programm von geistlicher Musik, die von den Kinder nach Auffassung auch des polnischen Lokalblattes bravourös gemeistert wurde, wollte nicht enden. Das Konzert wurde von einem Tonstudio auf Initiative des Landratsamtes Kluczbork aufgenommen und soll in Kürze als CD erscheinen.

Chorleiter Andreas Fischer Schmitt konnte auch auf zahlreiche Solisten und Solistinnen aus dem Chor zurückgreifen, brachte sich selbst als Pianist, Organist und Flötist sowie bei einem Quartett mit den „großen“ Jungs des Chors ein. Dazu zeigten Norman Kleefeld am Cello und Timo Nagel an E-Piano ihre musikalischen Fähigkeiten neben dem Singen. Begeisterung gab es mit diesem Programm auch beim Konzert in der neuen katholischen Kirche von Kluczbork. Landrat Pospiech lud den Chor mit Begleitung am nächsten Tag zum Besuch eines „Dino-Parks“ ein und gab für die Gäste aus Neustadt und Umgebung zum Abschiedsabend ein Grillfest.

„Weinkehlchen“ und die polnischen Freunde aus Kluczbork werden sich bereits am 22. August wieder sehen, wenn im Hambacher Schloss bei einer Matinee das 10jährige Bestehen der Landkreis-Partnerschaft Bad Dürkheim-Kluczbork gefeiert wird. Weinkehlchen-Geschäftsführer Manfred Letzelter will jetzt versuchen, für den Kinderchor eine „Tournee“ durch Pfälzer Kirchen zu organisieren und hofft, dass die Dekane und Pfarrer hier ebenso freudig Termine abschließen.

 

Nach der nächtlichen Busfahrt kamen wir glücklich,

doch einige recht müde, um 6:45 Uhr an der Schule, in Kirchdorf, auf der Insel Poel an.

 

Sonntag 17.7.

Ankunft in der Schule, Frühstück und beziehen der Zimmer in der Schule.

Mittagessen und die erste Postausgabe (es war tatsächlich schon Post vor den Kindern da).

Dann wurde bei Wind und Wetter der Weg zum Stand gewagt, und uns der beste Platz am Strand gesichert. Ein paar ganz harte wagten sich auch etwas ins Wasser.

 

 

 

 

 

 

 

 

Montag 18.7.

Probe am Vormittag. Am Nachmittag, bei herrlichem Wetter, ein Strandbesuch

zur Freude aller, groß wie klein. Fast alle trauten sich ins Wasser.

Unter viel Geschnatter, Gelächter und Gequiecke machten einige den ersten Kontackt zu den Ostseequallen. Drachen steigenlassen bei herrlichem Wind und Kuchen essen am Strand.

 

 

 

 

 

 

 

 

Dienstag 19.7.

fleißieges Proben am Vormittag, dann war niemand mehr zu halten, ab auf den Roller und an den Strand.

H E R L I C H  !!!!!!!!

Baden, buddeln, Ball spielen und Text lernen.

 

 

 

 

Mittwoch 20.7.11

Heute wird geprobt und sich auf einen Auftritt in Wismar vorbereitet. Die Pausen finden in und um die Schule statt. um 17 Uhr holt uns der Bus ab und um 19:30 haben wir einen Auftritt im Theater in Wismar bei der Eröffnungsgala des 11. internationalen Folklorefestes.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Als Belohnung für einen tollen Auftritt gab es hinterher ein leckeres Eis in der Schule.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Donnerstag 21.7.11

Das Wetter wollte Heute nicht so, wie wir wollten, deshalb wurde nach dem Probevormittag nichts aus unserem geplanten Strandaufenthalt. Aber wir sind ja flexibel und gingen dafür an den Hafen und im Ort bummeln und einkaufen.

 

Freitag 22.7.11

Wenn wir dachten gestern war schlechtes Wetter, wurden wir heute eines besseren belehrt. Es regnete und regnete. Das Folklorefest in Wismar fiel buchstäblich ins Wasser. Der Umzug wurde kurzerhand vom Veranstalter abgesagt und es gab nur einen Aufmarsch in der Markthalle im Hafen in Wismar. Trotzdem war es schön, die vielen bunten Trachten aus aller Welt z.B.  Russland, Columbien, Costa Rica, Deutschland... und auch unsere Neustadter Weinkehlchen. Nach einem Auftritt am Nachmittag ging es wieder zurück in die Schule.

 

 

 

8.8.2011

 

Der Altag hat uns wieder. Nachdem es mir zeitlich nicht gelungen ist täglich weiter zu schreiben, gib es nun einen Rückblick auf den Rest unseres tollen Ferienlagers in Kirchdorf.

 

Wie schon gesagt hat uns das Wetter doch schon den einen oder andern Strich durch die Rechnung gemacht. Aber davon lassen wir uns nicht die Laune verderben.

Am 24.7. hatten wir ein super Konzert in der Inselkirche. Die Kinder haben vorher gut geprobt und das auch beim Konzert vom Publikum gedankt bekommen.

Daraufhin ließ auch der Herr die Sonne wieder öffter scheinen und wir konnten das eine oder andere mal auch wieder an den Strand gehen und auch einen Sonnenuntergang bewundern.

 

 

Auch bereiteten die Kinder einen schönen Bunten Abend für die Betreuer vor und der Pfälzer Abend mit unseren Gästen vor Ort ist sehr gut angekommen.

Zum guten Schluß kam der Tag des Aufräumens, packens und Schule säubern.

Nachdem wir uns mit einem weinenden und einem lachenden Auge von unserem Feriendomiziel verabschiedet hatten ging es im Blesingerbus heimwärts.

 

Nun sind wir schon wieder eine Woche zu Hause und die Wäscheberge und liegengebliebenen Arbeiten daheim auch so weit erledigt.

Wir hatten ein schönes  Ferienlager und danken allen die uns dabei geholfen und unterstützt haben ganz herzlich dafür.

Vom 2.8. bis 19.8.2009 fuhren die Pfälzer Weinkehlchen unter der Leitung von Ulrich Dörr in Ihr diesjähriges Ferienlager nach Sonthofen, in die Staatliche Realschule. Sie nutzten die zwei Wochen um das Weihnachtsrepertoire "Mrs. Scrooge" nach der Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens einzustudieren und allgemeines Liedgut aufzupolieren.

Es blieb aber auch viel Zeit für kurze und lange Wanderungen, für Schwimmbad besuche und Wasserschlachten  auf dem Schulhof. Auch die Erholung an der guten Bergluft tat allen gut.

 

Alle hatten wir im Gepäck und es war eine schöne Zeit bis es hieß:

Wer hat an der Uhr gedreht-----

 

------ ist es wirklich schon so spät?

 

Nun aber ab nach Hause.

Tschüß Sonthofen

Hallo Neustadt